Dekanat Bergstraße

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Bergstraße zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

„Die Mächtigen im Kreml können nicht in den Osterjubel einstimmen“

bbiew

In seiner Osterbotschaft hat der Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN), Volker Jung, den russischen Machthabern in Moskau das Recht abgesprochen, in diesem Jahr in den traditionellen Osterjubel einzustimmen.

Die Ostergeschichte mit der Botschaft von der Auferstehung sei seit Anbeginn des Christentums die „große Botschaft vom Leben“.  Der Tod sei eine „entsetzliche Macht“, die in Angst und Schrecken versetzen könne, so Jung weiter. Dies werde gegenwärtig besonders im Krieg in der Ukraine deutlich. Dort geschehe „entsetzliches Unrecht“.

Jung: „Wenn Menschen andere Menschen angreifen, ihre Städte zerstören und töten, verbünden sie sich mit dem Tod. Sie dienen dem Tod und stellen sich gegen Gottes Botschaft vom Leben. ‚Christus ist auferstanden‘ – die Mächtigen im Kreml können nicht in diesen Osterjubel einstimmen und zugleich Menschen nach dem Leben trachten. Wer das tut, zerstört Menschenleben und lästert Gott!“, erklärte der Kirchenpräsident. Dagegen stehe Jesus, der gesagt habe: „Ich lebe und ihr sollt auch leben!“

Am Sonntag wird Jung die Predigt im ZDF-Fernsehgottesdienst zu Ostern halten, der ab 9.30 Uhr aus Ingelheim am Rhein übertragen wird.

Ihre Meinung ist gefragt

Keine Kommentare

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top