Dekanat Bergstraße

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Bergstraße zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Kultur

Schauspieler Christian Wirmer inszeniert Jon-Fosse-Roman „Morgen und Abend“

© Robert HeilerDer Darmstädter Mime Christian Wirmer hat den Roman „Morgen und Abend“ von Jon Fosse in ein Solo-Theater umgesetzt.

Der Darmstädter Mime Christian Wirmer hat den Roman „Morgen und Abend“ von Jon Fosse in ein Solo-Theater umgesetzt. Am 15. März gastiert er damit auf Einladung des Hospizdienstes Odenwald und der Evangelischen Gemeinden Fürth, Rimbach und Zotzenbach in Rimbach.

Die literarische Vorlage stammt von dem norwegischen Schriftsteller Jon Fosse – im vergangenen Jahr mit dem Literatur-Nobelpreis ausgezeichnet – und trägt den Titel „Morgen und Abend“. In ein Solo-Theaterstück umgesetzt wurde der Roman von dem Darmstädter Mimen Christian Wirmer – und eben der gastiert mit diesem Schauspielmonolog nun am 15. März, Freitag, 20 Uhr, in der Alten Schule (Kirchgasse 5) in Rimbach.

Veranstalter dieses Kulturevents sind der Hospizdienst Odenwald in Trägerschaft des Evangelischen Dekanats Bergstraße und die Evangelischen Kirchengemeinden Fürth, Rimbach und Zotzenbach. Eintrittskarten im Vorverkauf können bei der Rimbacher Buchhandlung „Lesezimmer“ (Bismarckstraße 17, Telefon. 06253/84515) sowie bei der Fürther Buchhandlung am Rathaus (Hauptstraße 16, Telefon: 06253/3661) zum Preis von zehn Euro erworben werden; Restkarten gibt es an der Abendkasse für zwölf Euro.

Zur Handlung des 2013 im Rowohlt-Verlag erschienenen Romans „Morgen und Abend“ heißt es im Klappentext: „Jon Fosse erzählt von einem großen Thema, dem Tod. Die Geschichte, in deren Mittelpunkt ein einfacher norwegischer Fischer steht, dessen Leben hart und erfüllt war, öffnet den Blick auf das, wovon heute kaum noch jemand spricht. Eine kunstvoll rhythmisierte, ganz schlichte Erzählung, die bezaubert und berührt.“

Schauspieler Christian Wirmer wiederum hat das Werk zu einem Solo-Theaterstück verarbeitet. Der Absolvent der Folkwang-Hochschule der Künste in Bochum (vormals: Westfälische Schauspielschule Bochum) stammt aus Münster, lebt in Darmstadt und hatte feste Engagements an den Theatern Basel, Trier und Oberhausen sowie an den Staatstheatern Hannover und Darmstadt. Gastrollen führten ihn unter anderem an die Zeitgenössische Oper Berlin, die Staatsoper Hannover, die Staatsoper Stuttgart und das Schauspielhaus Bochum.

 

Gegenwärtig spielt Christian Wirmer vor allem Soloprogramme auf kleinen Bühnen sowie außerhalb von klassischen Theatern. Neben seiner Interpretation von „Morgen und Abend“ hat er auch „Lenz“ sowie „Leonce und Lena“ nach den literarischen Vorlagen von Georg Büchner sowie „Kontrolliert“ nach dem Buch von Rainald Goetz über den Terror „im deutschen Herbst“ des Jahres 1977 im Programm.

Flyer "Morgen und Abend"

Ihre Meinung ist gefragt

Keine Kommentare

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top