Dekanat Bergstraße

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Bergstraße zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Die Macht der Bilder

Kurs-Nr.: , 07.06.2018, Heppenheim

Termin: In Kalender übernehmen Download PDF Drucken Teilen

Infos

Termin 07. 06. 2018 20:00 – 21:30 Uhr

Ort Martin-Buber-Haus, Werléstr.2, 64646 Heppenheim

Kosten

Links

Vortrag/Diskussion

Vortrag von Dr. Eva Schulz-Jander (Kassel) und Birgit Meurer, M.A.

Seit jeher haben Menschen ihre Geschichte in Bildern erzählt. Die ältesten Quellen dieser Erzählung sind Höhlenmalereien. Bilder werden schneller als Worte aufgenommen, wecken Gefühle, beginnen ein Eigenleben in unserem Inneren zu führen und tragen so zu unserem Weltbild bei. Ein Bild, einmal gesehen, kann nicht ungesehen gemacht werden. Auch Judentum und Christentum haben sich fleißig der Bilder bedient, um mit dem Inhalt der Bibel auch auf visuellem Wege vertraut zu machen. Auch Theologie ging ein in die Bildsprache. Auf christlicher Seite gehört hierzu u.a. das Verhältnis zum Judentum: Hiervon zeugen die Figuren des Judas, Synagoga und Ecclesia, ebenso wie die unterschiedlichen Darstellungen der verunglimpfenden „Judensau“. Welche Theologie transportieren die gemalten, gemeißelten Worte? Wie können wir heute mit diesen Bildern umgehen? Was können wir im medialen Zeitalter von ihnen und ihrer Wirkungsgeschichte lernen? Gibt es eine Pädagogik der Bildsprache?

Dr. Eva Schulz-Jander war viele Jahre Präsidentin des Deutschen Koordinierungs-rates der Gesellschaften für Jüdisch-christliche Zusammenarbeit. Birgit Meurer ist bildungsreferentin des Martin-Buber-Hauses.

Details

Veranst. Martin-Buber-Haus

Telefon

Telefax

E-Mail meurer@iccj.org

Diese Seite:Download PDFDrucken

Karte
Karte verkleinern
to top