Dekanat Bergstraße

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Bergstraße zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Hospizdienst

Wir begleiten im Sterben und im Trauern

Wir betrachten Sterben als ein Teil des Leben so wie das Geboren werden. Leben soll weder künstlich verlängert noch verkürzt werden. Wo auch immer wir die letzte Zeit unseres irdischen Lebens verbringen: Jede(r) sollte die nötige Zuwendung, Sicherheit und Geborgenheit finden – bis zuletzt.

„Sie sind wichtig, weil Sie eben Sie sind. Sie sind bis zum letzten Augenblick Ihres Lebens wichtig! Und wir werden alles tun, damit Sie nicht nur in Frieden sterben, sondern auch bis zuletzt leben können.“
Cicely Saunders (1918 – 2005), Gründerin des ersten Hospizes in London

Wir begleiten schwer kranke und sterbende Menschen, unabhängig von Alter, Krankheit, Religion oder Staatsangehörigkeit.

Wir besuchen sie in ihrer vertrauten Umgebung zu Hause, im Alten- und Pflegeheim oder im Krankenhaus.

Wir unterstützen und entlasten, schenken Nähe, Zuwendung und Ermutigung.

Wir nehmen uns Zeit, hören zu und stellen uns offenen Gesprächen.

Wir arbeiten ehrenamtlich, unentgeltlich und unterliegen der Schweigepflicht.

Wir sind auf Wunsch Partner der Sozialdienste, Ärzte, Seelsorger und anderer eingebundener Dienste.

Wir unterstützen Angehörige in der Zeit der Trauer durch Trauergespräche und Trauergruppen.

Wir beraten qualifiziert zu Vorsorge-Vollmacht, Patienten- und Betreuungsverfügung.

Der Hospizdienst Odenwald mit Sitz in Wald-Michelbach befindet sich in Trägerschaft des Evangelischen Dekanats Bergstraße. Er ist in den Überwald-Gemeinden, im Weschnitztal und in Lindenfels aktiv.

Spenden:
Evang. RVV Starkenburg-West
Kreissparkasse Groß-Gerau
IBAN: DE 36 5085 2553 0003 0065 09
BIC: HELADEF1GRG
Stichwort: "Hospiz-6098"

Der Hospizdienst bietet ab September 2021 einen neuen Ausbildungskurs für ehrenamtliche Hospizbegleiter/innen an. Dazu findet am 15. Juni 2021 eine Informationsveranstaltung statt. Näheres erfahren Sie hier

Diese Seite:Download PDFDrucken

Kontakt

Hospizdienst Odenwald
Am Bahnhof 8
69483 Wald-Michelbach

Koordinatorin
Felicia Schöner
Tel.: 06207 - 948053
Fax: 06207 - 948070
E-Mail: Hospizdienst.Odenwald@ekhn.de

Das sagen Ehrenamtliche über ihren Hospizdienst

Suta Alert
„Der liebevolle Dienst an schwerkranken und sterbenden Menschen steht für mich in direktem Zusammenhang mit der Dankbarkeit für unseren Schöpfer und für all die Geschenke die ich bekomme.“

Lucia Dietrich
„Nach jahrelanger Arbeit mit schwerstkranken Menschen war ich oft sehr traurig, wie mit Menschen am Ende ihres Lebens umgegangen wird. Daher war es mir ein Anliegen, dazu beizutragen, wieder ein bisschen mehr Sterbekultur zu schaffen.“

Petra Hildenbeutel
„Ich habe es nicht bereut, dieses Ehrenamt übernommen zu haben. Die Arbeit ist für mich ein kleiner Beitrag zu einer menschenfreundlicheren Welt.“

Reiner Knopf
„Die Arbeit im Hospizdienst hat mir eine völlig neue Sicht auf Leben und Sterben eröffnet und mich in meinem christlichen Glauben bestärkt.“

Claudia Lenhardt
„Arbeit ist hier nicht das richtige Wort. Nächstenliebe – Mensch sein - Da sein.“

Andrea Schenk
„Die Arbeit erdet mich, lässt mich erkennen, was wirklich wichtig ist im Leben.“

Armgard Schmitt
 „Wer sich auf dieses Ehrenamt einlässt, wird sehr Kostbares über sein eigenes Leben erfahren.“

Iris Schmitt
„Die Hospizarbeit ist eine sehr schöne Arbeit, in der man nicht nur gibt, sondern auch sehr viel zurückbekommt.“

Christian Unrath
„Die ehrenamtliche Tätigkeit ist mir immens wichtig. Gerade in schwierigen Zeiten ist es für Menschen von großer Bedeutung Unterstützung, Zeit und persönliche Zuwendung zu erhalten.“

Stephan Wiederroth
„Es gab immer mal eine besondere Herausforderung. Durch die Unterstützung von unserem Team habe ich das immer sehr gut gemeistert.“

Rosemarie Wiegand
„Es ist ein Privileg, mich für Menschen einsetzen zu können, die schwach sind und sie in ihrer letzten Lebensphase zu unterstützen.“

Maria Zelonka
„Die Arbeit bereichert mich. Ich  stehe den Menschenin der schwierigsten Situation bei.“

to top