Dekanat Bergstraße

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Bergstraße zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Weltgebetstag aus Vanuatu

„Worauf bauen wir?“

Bildquelle: © Juliette Pita, WeltgebetstagDie Künstlerin Juliette Pita hat das Titelbild für den Weltgebetstag 2021 gemalt.

Von der Bergstraße bis Vanuatu sind es rund 15.000 Kilometer. Doch am 5. März ist der südpazifische Inselstaat ganz nah. Vanuatu ist das Gastgeberland des Internationalen Weltgebetstags, der jedes Jahr am ersten Freitag im März gefeiert wird – wie im Vorjahr auch diesmal unter Corona-Bedingungen.

Sahondra HickelDer Weltgebetstag kommt per Tüte - ein Beispiel aus Rimbach.

Es finden nur wenige Präsenzgottesdienste statt etwa in Bensheim-Auerbach (18.00 Uhr in der Kath. Kirche „Heilig Kreuz), Bensheim-Gronau (15 Uhr Ev. Kirche), Bickenbach (19.30 Uhr, Ev. Kirche) Lorsch (18 Uhr, Kath. Kirche Sankt Nazarius), in Jugenheim (17 Uhr, Gemeindesaal der Freien evangelischen Gemeinde) und in Seeheim (18 Uhr in der Kath. Heilig Geist Kirche). Eine vorherige Anmeldung ist jeweils erforderlich. Alle übrigen Vorbereitungsgruppen planen ein Alternativprogramm. „Das gemeinsame Feiern, Musik, Gesang und nicht zuletzt das gesellige Beisammensein mit landestypischen Speisen im Anschluss an den Gottesdienst machen den besonderen Charakter des Weltgebetstags aus. Das ist wegen der Pandemie so nicht möglich. Wir haben uns deshalb entschieden, auf andere Weise den Tag zu begehen“, berichtet die Fürther Gemeindepädagogin für die Generation 55plus Lydia Ploch.

Nach ihren Angaben wird es einige digitale Angebote geben – z.B. Online-Gottesdienste in Lindenfels und Lampertheim oder Online-Impulse in Bürstadt, Lautertal, Hüttenfeld und Neuschloß, aber mehrheitlich werden die Weltgebetstagsgruppen vor Ort Materialien anbieten und verteilen. Das habe praktische Gründe, sagte Melanie Rohn von der Evangelischen Gemeinde Birkenau. „Bei uns in der Gemeinde kamen viele Frauen in die Gottesdienste am Weltgebetstag, die gar keinen Internet-Anschluss haben. Mir ist es wichtig, gerade für die etwas zu tun, die keine digitalen Angebote wahrnehmen können, denn sie haben sowieso momentan viel weniger Möglichkeiten."

Dass der Weltgebetstag ausfällt, kommt nicht in die Tüte

Die Idee: Wenn die Menschen nicht zum Gottesdienst am Weltgebetag gehen können, kommt der Weltgebetstag zu ihnen nach Haus – etwa in Form von so genannten „Disaster-Food-Paketen.“ Diese Pakete haben laut Lydia Ploch einen ernsten Hintergrund. „In Vanuatu legen die Menschen sich Notfallrationen mit Lebensmitteln an, damit sie versorgt sind, wenn eine Naturkatastrophe ein Desaster auslöst.“ Dies geschah zuletzt 2015, als der Zyklon Pam wütete. Der tropische Wirbelsturm führte zu verheerenden Zerstörungen und forderte 24 Menschenleben. Die Künstlerin Juliette Pita hat das Titelbild für den Weltgebetstag gemalt. Es zeigt ihre Erfahrung mit dem Zyklon Pam.

Inspiriert von den Disaster-Food-Paketen planen verschiedene Vorbereitungsgruppen zum Weltgebetstag unter anderem in Birkenau, Fürth, Groß-Rohrheim, Hofheim, Lindenfels, Mörlenbach, Reisen, Rimbach, Viernheim oder Wald-Michelbach oder Zwingenberg, Tüten in der Kirche auszulegen, sie zu verteilen oder kontaktlos an die Haustür zu hängen. Darin befinden sich zwar keine Lebensmittel, aber Materialien zum Weltgebetstag mit einem persönlichen Anschreiben, der Gottesdienstordnung,  Samentütchen, Segensbändchen, Spendentütchen und Informationen über Land und Leute in Vanuatu.

Frauen in Vanuatu

Der Staat im Südpazifik, der aus 83 Inseln besteht, ist stark vom Klimawandel betroffen. Um die Umwelt zu schützen, gilt dort seit zwei Jahre ein rigoroses Plastikverbot. Frauen in Vanuatu tragen zwar einen Großteil zum Familieneinkommen bei, die Entscheidungen treffen aber die Männer. Eine Studie, die 2011 durchgeführt wurde, hat ergeben, dass viele Frauen Gewalterfahrungen machen mussten. Demnach gab 60 Prozent der befragten 2.300 Frauen an, von ihren Männern geschlagen worden zu sein. Auch in der Politik haben Frauen das Nachsehen. Im vanuatuischen Parlament ist keine einzige Frau vertreten, obwohl sich 15 im Jahr 2020 zur Wahl stellten.

Für Veränderungen brauchen die Frauen in Vanuatu ein stabiles Fundament. Deshalb fragen sie in ihrem Gottesdienst zum Weltgebetstag am 5. März: „Worauf bauen wir?“, Das Motto ist dem Matthäus-Evangelium (7, 24-27) entlehnt. Nur das Haus, das auf festem Grund steht, könnten Stürme nicht einreißen, heißt es in der Bibelstelle bei Matthäus.

Ein Weltgebetstagsgottesdienst wird am 5. März um 19 Uhr auf Bibel TV übertragen und ist den ganzen Tag über auch auf www.weltgebetstag.de zu sehen. In Viernheim soll der Gottesdienst Pfingstmontag nachgefeiert werden. Für Groß und Klein gibt es zum Weltgebetstag einen von Katja Folk, der Dekanatsreferentin für Kirche mit Kindern, organisierten Stationenlauf in der Gemeinde Schönberg-Wilmshausen.

Weitere Informationen zu den Aktivitäten und Gottesdiensten zum Weltgebetstag sowie ein Segen zum WGT-Titelbild hier

Die vier Kirchengemeinden im Lautertal haben eine regionale Web-Seite mit zahlreichen Video-Clips zum Weltgebetstag und zum Themenland Vanuatu erstellt. Sie ist ab Freitag, 05.03.2021, zugänglich. Klicken Sie bitte hier

Mehr zum Weltgebetstag hier

Die Evangelischen Frauen als Frauenverband der EKHN haben großen Anteil an der Vorbereitung und Organisation des Weltgebetstages im Kirchengebiet Hessen und Nassau und sind von der Zentrale für Weltgebetstagsarbeit in Stein / Bayern als offizielle Sammelstelle für die eingehenden Kollekten benannt. Die Evangelischen Frauen bitten die Kirchengemeinden daher, die Kollekten am den Weltgebetstag direkt an den Landesverband zu überweisen. Dies gilt in diesem Jahr auch für die Eingänge über Spendentütchen. Die eingegangenen Kollekten werden dokumentiert und an die WGT-Zentrale in Stein weitergeleitet.

Kontoverbindung:
IBAN: DE14 5206 0410 0004 1007 19
BIC: GENODEF1EK1
Evangelische Bank e.G.
Verwendungszweck: WGT-Kollekte 2021 Vanuatu

 

 

Diese Seite:Download PDFDrucken

to top