Dekanat Bergstraße

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Bergstraße zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Aktuelle Nachrichten

27.04.2021 red

Kirchentag digital und dezentral

Der 3. Ökumenische Kirchentag (ÖKT) ist anders als alle Kirchentage zuvor. Er ist ein digitales und regionales Ereignis. Vom 13. bis 16. Mai sind online zahlreiche Gottesdienste und Kulturveranstaltungen geplant. Einer der Highlights ist die Premiere des Oratoriums "EINS", das per Zeitreise die Urgeschichte des Christentums nacherzählt. Die wichtigsten Punkte im Überblick:

24.04.2021 vr

Synode debattiert Zukunft der Kirche

Die Synode der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) hat auf ihrer Online-Tagung die Arbeit an dem Zukunftsprozess „ekhn2030“ weiter fortgesetzt. Mit dem seit 2019 laufenden Projekt will die hessen-nassauische Kirche tiefgreifenden gesellschaftlichen Veränderungen und knapper werdenden Ressourcen begegnen.

22.04.2021 vr

Neuer Propst für Starkenburg

Stephan Arras ist der neue Propst für den Bereich Starkenburg. Die hessen-nassauische Kirchensynode wählte den 59 Jahre alten Theologen in das evangelische Leitungsamt. Er erhielt 77 von 123 abgegebenen Stimmen bei der digital durchgeführten Wahl.

22.04.2021 ste

Wie wird die Zukunft der Kirche aussehen?

Die Synode der EKHN will vom heute bis Samstag (24. April) auch die Weichen für die Zukunft der Kirche stellen. Trotz geringer werdender finanzieller Mittel sollen weiterhin passende Angebote für Kirchenmitglieder und Interessierte bereit stehen. Wie kann dieses Ziel erreicht werden? Schon im Vorfeld der Synode haben sich dazu zwei Pfarrer in einem gemeinsamen Interview geäußert.

21.04.2021 bbiew

Kirchentag für Groß und Klein

Sie haben geplant, umgeplant, den Termin verschoben, neu angesetzt und ein ausgeklügeltes Corona-Schutzkonzept erarbeitet. Nun hofft der Vorbereitungskreis, dass der Dekanatskirchentag für Groß und Klein am 11. Juli real in Lampertheim stattfinden kann. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

20.04.2021 bbiew

EKHN-Frühjahrssynode digital

Die Kirchensynode der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) wird ab Donnerstag (22. April) ihre traditionelle Frühjahrstagung wegen der Corona-Pandemie wieder komplett digital abhalten. Vom Organisationszentrum im Frankfurter Dominikanerkloster aus werden die 140 Delegierten des mit einem Parlament vergleichbaren Kirchengremiums unter der Leitung von Präses Ulrich Oelschläger bis Samstag per Videoschalte miteinander verbunden. Auf der Tagesordnung steht unter anderem die Neuwahl einer Pröpstin oder eines Propstes für die Propstei Starkenburg.

19.04.2021 bbiew

Eine Kirchenmusikerin - 17 Pfarrer/innen

Nach mehr als 35 Jahren als hauptberufliche Kirchenmusikerin in Seeheim wird Marion Huth am 30. April in den Ruhestand gehen. Als Dekanatskantorin leitete sie zudem den Gospelchor Zwischentöne, erteilte Orgelunterricht und organisierte Gospel- Instrumental- und Stimmbildungsworkshops sowie Chortage.

15.04.2021 red

Trauern und Trösten

Mehr als 78.000 Menschen sind bislang an einer Corona-Infektion gestorben. Um an das Leid der Sterbenden, aber auch die Trauer und den Schmerz von Angehörigen und Freunden zu erinnern und Gelegenheit zum Abschiednehmen zu geben, werden zwei Fernsehgottesdienste am 18. April übertragen - einer davon kommt aus der Luther-Stadt Worms.

13.04.2021 vr

„Die Kraft des Glaubens hilft, das zu ertragen, was wir nicht ändern können“

Zum Beginn des Fastenmonats Ramadan haben die Bischöfin der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck, Beate Hofmann, sowie der Kirchenpräsident der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau, Volker Jung, Vertretern islamischer Verbände und Gemeinden in einem gemeinsamen Schreiben Grüße zum Fastenmonat übermittelt.

12.04.2021 vr

„Stillem Tod und erschütterndem Leid Raum geben“

Der hessen-nassauische Kirchenpräsident Volker Jung hat die Gemeinden der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) gebeten, sich an dem bundesweiten Gedenken für die Opfer der Corona-Pandemie am 18. April zu beteiligen.

Diese Seite:Download PDFDrucken


to top