Dekanat Bergstraße

Angebote und Themen

Herzlich Willkommen! Entdecken Sie, welche Angebote des Dekanates Bergstraße zu Ihnen passen. Über das Kontaktformular sind wir offen für Ihre Anregungen.

AngeboteÜbersicht
Menümobile menu

Willkommen

Herzlich willkommen auf der Homepage des Dekanats Bergstraße

Neues Kirchenjahr

Eine Losung für neuen Lebensmut

Nach zweijähriger Coronapause hat das Evangelische Dekanat Bergstraße wieder am Vorabend des 1. Advents mit einem Gottesdienst und anschließendem Empfang das neue Kirchenjahr eingeläutet. In der Evangelischen Kirche Schwanheim legte der Leiter der Ehrenamtsakademie der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN), Pfarrer Dr. Steffen Bauer die neue Jahreslosung aus. Sie stammt aus dem 1. Buch Mose und lautet: „Du bist ein Gott, der mich sieht.“

bbiew

Bergsträßer Rede

Groß träumen in dunklen Zeiten

Die Pfarrerin für Friedensarbeit der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) Sabine Müller-Langsdorf hat sich dafür ausgesprochen, für den Frieden „groß zu träumen in dunklen Zeiten“ und zugleich im Kleinen praktisch tätig zu werden. „Das Weiter-Denken steht den Kirchen gut zu Gesicht. Kirchenmenschen können anders reden als Politikerinnen oder Politiker“, sagte die Pfarrerin in ihrer „Bergsträßer Rede“ in der Bensheimer Stephanusgemeinde, zu der das Evangelische Dekanat Bergstraße eingeladen hatte.

bbiew

Nachbarschaften im Evangelischen Dekanat

Kirche ist einem Auftrag verpflichtet

Dekan Arno Kreh hat bei der Synodentagung des Evangelischen Dekanats Bergstraße in Lampertheim an die 44 Kirchengemeinden appelliert, sich möglichst bis Ende dieses Jahres auf die Bildung von Nachbarschaften zu verständigen.

bbiew

Aktionen in den Kirchengemeinden

Friedensgebete und Glockengeläut

Auch mehr als fünf Monate nach Beginn des Krieges gegen die Ukraine hat das kirchliche und diakonische Engagement für Geflüchtete und für den Frieden nicht nachgelassen. Das Diakonische Werk Bergstraße und viele Kirchengemeinden im Evangelischen Dekanat Bergstraße sind mit vielfältigen Unterstützungs- und Hilfsangeboten aktiv. Hier ein Überblick:

bbiew

Weitere Artikel

23.11.2022 vr

Synode: Debatte um Zukunft der Kirche

Die Kirchensynode der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) tritt heute (23. November) zu ihrer traditionellen Herbsttagung zusammen. Bis Samstag werden die 120 Delegierten des mit einem Parlament vergleichbaren Kirchengremiums unter der Leitung von Präses Birgit Pfeiffer in der Offenbacher Stadthalle tagen. Dort wollen sie annähernd 70 Tagesordnungspunkte abarbeiten.

22.11.2022 bbiew

Tafelfahrer mit vorfreudiger Fracht

Der Kirchenvorstand der Evangelischen Gemeinde Groß-Rohrheim hat es gemeinsam mit vielen Bürgern aus Groß-Rohrheim, aber auch mit der Hilfe von überregionalen Spendern geschafft, für 202 Kinder und Jugendliche aus sozial benachteiligen Familien einen besonderen Adventskalender zu beschaffen. Diese Adventskalender sollen Kinder und Jugendliche an den 24 Tagen bis Weihnachten begleiten und ihnen jeden Tag etwas Freude schenken.

22.11.2022 bbiew

Jugendgottesdienst: Alles Krise, oder was?

Die Jugendband des Evangelischen Dekanats Bergstraße, die im Heppenheimer Haus der Kirche zu Hause ist, wird zunehmend auch über die Kreisgrenzen hinaus angefragt. Der Frankfurter Stadtjugendpfarrer Rasmus Bertram hatte den Auftritt der Gruppe im Sommer auf dem Jugendkirchentag in Gernsheim erlebt und war so begeistert, dass er sie jetzt für einen Buß- und Bet-Gottesdienst in die Frankfurter Jugendkirche St. Peter holte.

21.11.2022 bbiew

Gütesiegel für Kita Nordheim

Die evangelische Kita Biblis-Nordheim ist eine von 14 Kindertagesstätten in der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN), die jetzt mit dem evangelischen Gütesiegel für Kindereinrichtungen ausgezeichnet wurden. Die bundesweite Auszeichnung prämiert Einrichtungen, die in ihrer religions- und sozialpädagogischen Arbeit eine besondere Qualität gewährleisten.

21.11.2022 bbiew

Mit dem Fernrohr Gottes Schöpfung im Blick

Der Groß-Rohrheimer Pfarrer Martin Müller geht in den Ruhestand. Der Starkenburger Propst Stephan Arras wird ihn am 27. November verabschieden und von seinen Aufgaben entpflichten. Der Gottesdienst in der evangelischen Kirche Groß-Rohrheim beginnt um 14 Uhr.

03.11.2022 bbiew

„Du bist ein Gott, der mich sieht“

Am Vorabend des neuen Kirchenjahres (26. Nov.) lädt das Evangelische Dekanat Bergstraße zu einem Gottesdienst mit anschließendem Empfang in die Evangelische Kirche Schwanheim ein. In seiner Predigt wird der Leiter der Ehrenamtsakademie der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau (EKHN) Pfarrer Dr. Steffen Bauer die Jahreslosung für 2023 auslegen: „Du bist ein Gott, der mich sieht.“ (Genesis 16,13)

31.10.2022 bbiew

Ein Herz für die Chorarbeit

Julia Klöpfer ist neue Dekanatskantorin mit Dienstsitz in der Evangelischen Kirchengemeinde Seeheim-Malchen. Die 28jährige beginnt ihre Tätigkeit am 1. November.

26.10.2022 bbiew

Luther und der Krieg

Die Evangelische Kirche feiert am 31. Oktober den Reformationstag. Sie erinnert damit an die 95 Thesen, die Martin Luther der Überlieferung nach im Jahr 1517 an die Türen der Schlosskirche zu Wittenberg genagelt hat. Im Jahr 2022 fällt der Reformationstag in eine Zeit, mit der auch Luther vertraut war: Krieg und Gewalt.

25.10.2022 bbiew

Präventionskampagne für Kita-Fachkräfte

Im Rahmen der Kampagne "Brich dein Schweigen - hinter jedem Missbrauch steckt ein Gesicht", haben der Kinderschutzbund, Wildwasser e.V., Darmstädter Hilfe und Polizei Fachkräfte von evangelischen Kitas im Dekanat Bergstraße und weiteren südhessischen Kindertagesstätten über "sexualisierte Gewalt" informiert. Die Veranstaltung, bei der das Evangelische Dekanat Bergstraße Kooperationspartner war, fand online statt.

20.10.2022 bbiew

"Mach' dem Grauen ein Ende"

Angesichts des Krieges in ihrer Heimat und der Sorge um Familie und Freunde suchen die Geflüchteten aus der Ukraine nach Halt und Trost. Viele Kirchengemeinden auch im Evangelischen Dekanat Bergstraße helfen ihnen mit praktischer Solidarität und begleiten sie mitunter seelsorgerlich. Doch gerade im Gebet ist die eigene Muttersprache wichtig. Daher bietet die Evangelische Kirche in Deutschland (EKD) im praktischen Postkartenformat zwei Gebete an, jeweils auf Ukrainisch und Deutsch.
to top